SOZIALVERSICHERUNGSANSTALT DER BAUERN (SVB)

WICHTIGE INFORMATIONEN ZUR AUSSENDUNG DER KONTOERSTGUTSCHRIFT

 

Zusendung der Kontoerstgutschrift durch die SVB ab Juni

Waren Sie zum 1. Jänner 2014 ausschließlich nach dem Bauern-Sozialversicherungsgesetz (BSVG) versichert und sind Sie zu diesem Zeitpunkt keiner anderen Erwerbstätigkeit nachgegangen, erhalten Sie Ihre Kontoerstgutschrift von der Sozialversicherungsanstalt der Bauern (SVB). Die Zusendung der Kontoerstgutschrift erfolgt im Zeitraum ab Juni bis Oktober 2014 in Tranchen.

Für die Ermittlung der Kontoerstgutschrift werden zwei Werte (Ausgangsbetrag und Vergleichsbetrag) aufgrund von verschieden berechneten Alterspensionen zum 1.1.2014 festgestellt. Nähere Informationen dazu entnehmen Sie der Homepage der SVB.

Die Kontoerstgutschrift ist die Grundlage für die spätere Berechnung Ihrer Pension. Sie berücksichtigt alle Versicherungszeiten und Beitragsgrundlagen bis zum 31.12.2013. Für die Jahre ab 2014 wird die Kontoerstgutschrift für alle Versicherungsmonate weiter erhöht. Details können Sie einer der Kontoerstgutschrift beiliegenden Broschüre entnehmen.


Prüfen Sie Ihren Versicherungsverlauf auf Vollständigkeit

Beachten Sie bitte besonders den der Kontoerstgutschrift ebenfalls beiliegenden Versicherungsverlauf. Prüfen Sie, ob dieser vollständig ist oder ob Beschäftigungszeiten im Versicherungsverlauf fehlen. Dies kann zum Beispiel bei einer Heimpraxis am elterlichen Betrieb, bei der damals keine Anmeldung bei der SVB erfolgt ist, der Fall sein. Diese Zeiten können, sofern Sie entsprechende Bestätigungen vorlegen, nachgekauft werden. Sie erhöhen Ihre spätere Pensionsleistung.

Prüfen Sie bitte Ihre Kindererziehungszeiten! Dabei werden grundsätzlich bis zu vier Jahre nach der Geburt des Kindes berücksichtigt. Überschneidende Zeiten im Falle einer weiteren Geburt werden jedoch nur einmal gerechnet. Kindererziehungszeiten können auch gleichzeitig mit anderen Versicherungszeiten, zum Beispiel als Betriebsführer, vorliegen. Sie werden dann im Versicherungsverlauf aber auch eigens ausgewiesen.

Es kann noch andere Sachverhalte geben (z.B. unvollständig berücksichtigte Zeiten eines Präsenzdienstes etc.), die im übermittelten Versicherungsverlauf nicht oder nicht vollständig enthalten sind.

Nur ein vollständiger Versicherungsverlauf garantiert eine korrekte Anfangsberechnung Ihres Pensionskontos.


Fragen und Auskünfte

Zögern Sie nicht, bei Unklarheiten Ihre Fragen an die SVB zu richten (siehe Service-Hotline). Wir bitten Sie aber um Verständnis, dass in den nächsten Wochen sowohl telefonisch als auch im Parteienverkehr sehr viele Anfragen zu erwarten sind. Die SVB sendet im Zeitraum Juni bis Oktober rund 100.000 Kontoerstgutschriften aus. Es kann daher zu Wartezeiten kommen, für die wir Sie jetzt schon um Verständnis ersuchen. 

SVB-Homepage